Diskussion über Zeitarbeit

Mag. Dr. Martin Zieger (Präsident ÖPDL, CEO POWERSERV Austria GmbH), Dr. Johannes Kopf LL.M. (AMS Vorstand), Herbert Kling (brandscore.at), Julia Labenz, MBA (Generalsekretärin ÖPDL) (vrnl.) © ÖPDL

Hier wird bei einem RoundTabel in Österreich über die Zeitarbeitsbranche diskutiert. Die generelle Aussage, dass Mitarbeiter in der Zeitarbeitsbranche glücklicher sind als in einer anderen Beschäftigungsform, freut mich zu hören. Ich bin seit jeher der Auffassung, dass die Sicht auf die Zeitarbeitsbranche als ausbeutende Branche längstens überholt ist. Es gibt natürlich immer noch schwarze Schafe, aber gerade in den hochqualifizierten Bereichen wie bspw. Engineering und IT muss sich unsere Branche nicht verstecken. Teilweise bekommen Mitarbeiter in Arbeitnehmerüberlassung eine besseres Vergütung und bessere Benefits als bei den Kundenunternehmen. Das wissen unsere Mitarbeiter zu schätzen.
Auch die Aussage von Dr. Zieger kann ich nur bestätigen. Die Zeitarbeitsbranche gilt gerade in konjunkturellen Aufschwungszeiten als Brandbeschleuniger. Gerade in diesen unsicheren Zeiten können wir dazu beitragen den Unternehmen die nötige Flexibilität zu sichern und auf Dauer qualifiziertes Personal zu liefern. Das Geschäftsmodell der Zeitarbeit ist wichtig für die Wirtschaft und wird es auch zukünftig sein.
Bleibt zu hoffen, dass das auch in der Politik so anerkannt wird und die Regularien für unsere Branche wieder gelockert werden. Es wäre ein wichtiges und richtiges Signal!

Mehr Infos dazu hier im Artikel.

9. März 2021